Mavi Marmara: Wie Massenmedien manipulieren

Von Alexander Müller veröffentlicht am 14. Juni 2011 | 2.582 mal gesehen

Nachfolgend zwei Versionen derselben Szene. Auf dem Bild, welches in der türkischen Zeitung Hürriyet erschien, sieht man ein Messer in der Hand eines Besatzungsmitglieds.

Die Ringier-Zeitung «Blick am Abend» zeigte ein Bild, auf welchem das Messer von einem kleineren Bild überdeckt ist. Daneben steht „Unzimperlich, Israelische Soldaten auf der Mavi Marmara“. Absicht?

Anbei noch eine Stellungnahme der Kommunistischen Partei Deutschlands. Verlogener gehts kaum mehr, die Bilder beweisen es. Mavi Marmara: Wie Massenmedien manipulieren weiterlesen

Nützliche Idioten sind unglaubwürdig

Von Alexander Müller veröffentlicht am 5. Juni 2010 | 2.160 mal gesehen

Hamas Nazi mit HitlergrussKaum zuhause beginnen die linken Idioten, die an der illegalen Aktion gegen Israel teilgenommen haben, zu singen und veranstalten mit ihren zurückgebliebenen Genossen Protestaktionen. Wie zu erwarten, tun sie dies ganz im Sinne der Judenhasser und der Feinde Israels. Die Glaubwürdigkeit solcher Leute ist überaus zweifelhaft. Sie haben freiwillig im Wissen um die Illegalität der Aktion an dieser teilgenommen. Sie wussten, dass sie mit einer Reaktion von Israel rechnen mussten und sie waren von Anfang an negativ gegenüber Israel eingestellt. Nun klagen sie Israel an und verleugnen die Gewalt, welche Aktivisten gegenüber den israelischen Soldaten verübt haben.

Fakten:
Die Seeblockade vor Gaza ist berechtigt. Denn auf dem Seeweg gelangen Waffen und iranische Raketen nach Gaza.

Hilfsgüter müssen nicht ohne Genehmigung Israels nach Gaza geliefert werden. Die EU zahlt jährlich Subventionen von mehreren Milliarden EURO an die Palästinenser. Die Situation in Gaza hat sich zwar nach der gewaltsamen Machtübernahme der Hamas verschlechtert, doch das liegt nicht an der Versorgung sondern allein an der Hamas und radikalislamischen Fanatikern, die regelmässig den Konflikt mit Israel suchen und damit das Leben der palästinensischen Bevölkerung gefährden und erschweren. Nützliche Idioten sind unglaubwürdig weiterlesen

Videos vom Zwischenfall vor Gaza

Von Alexander Müller veröffentlicht am 2. Juni 2010 | 3.441 mal gesehen

Der folgende Film zeigt was uns das Schweizer Fernsehen und die linken Medien vorenthalten. Selbsternannte Friedensaktivisten auf der Mavi Marmara attakieren israelische Sicherheitskräfte!

Die Friedensaktivisten spritzen mit einem Schlauch Wasser auf das Schnellboot der Sicherheitskräfte und werfen Gegenstände und Granaten auf die israelischen Soldaten! Ebenfalls zu sehen ist ein Aktivist, der mit einer Kette auf die Soldaten einschlägt!

Videos vom Zwischenfall vor Gaza weiterlesen

Israel hat richtig gehandelt

Von Alexander Müller veröffentlicht am 1. Juni 2010 | 6.361 mal gesehen

Hamas Faschisten mit HitlergrussEs ist vermessen wenn der Tagesanzeiger schreibt, dass die Welt eine Erklärung von Israel will. Dass die Türkei im Moment ausrastet weil Türken ums Leben gekommen sind, ist verständlich. Auch dass linke Spinner rund um den Globus Amok laufen erstaunt nicht. Zahlreiche Linke wie z.B. der Extrem-Kommunist Jean-Ziegler haben Israel schon mehrfach kritisiert und gleichzeitig ihre Sympathie für die Palästinenser kund getan. Ziegler gilt als Gaddafi-Freund und Ikone der Schweizer Linken. Auch dass in der UNO-Vollversammlung Kritik gegen Israel laut wurde, erstaunt nicht. Die Dominanz islamischer Staaten in diesem Gremium ist ein offenes Geheimnis. Der Vorsitz der Vollversammlung hat Libyen inne. Diese Staaten haben schon mehrfach im Namen der Menschenrechte auf Länder wie die Schweiz und Israel gezeigt um von ihren eigenen gravierenden Menschenrechtsverletzungen abzulenken.

Die Sache ist klar. Israel wird immer wieder vom Gazastreifen aus mit iranischen Raketen beschossen. Diese Raketen werden vom Iran nach Israel geschmuggelt. Um den Schmuggel zu unterbinden hat Israel eine Seeblockade vor dem Gazastreifen verhängt. Man erhofft sich so einen besseren Schutz für die israelische Zivilbevölkerung. Nun wollte eine radikalislamische türkische Organisation zusammen mit Linksextremen die Seeblockade durchbrechen. Man informierte kurz vor dem Ereignis die Medien um Öffentlichkeitswirkung zu erzielen.Was dann geschah, ist inzwischen weltweit bekannt. Die Flottille der selbsternannten Friedensaktivisten wurde von den Israeli gestellt. Dabei kam es auf einem Boot, der Mavi Marmara zu einem Zwischenfall, der auf ein Fehlverhalten der „Friedensaktivisten“ zurückzuführen ist. Nun schreien alle Feinde Israels rund um die Welt Zeter und Mordio. Auch unsere israelkritische Aussenministerin Calmy ist natürlich wieder darunter. Aber was will man anderes von einer Frau erwarten, die mit Kopftuch in den Iran reist um mit dem Holocaustleugner Mahmut Achmadinedschat ein Schwätzchen zu halten?