Niederlage für die FDP! Corine Mauch neue Stadtpräsidentin

Von Alexander Müller veröffentlicht am 29. März 2009 | 4.301 mal gesehen

Corine MauchHeute wurde die Linke Corine Mauch in den Zürcher Stadtrat gewählt. Ihre Wahl und der deutliche Wahlsieg überraschten nicht, denn die Wahl war eine Farce. Man hatte gar keine richtige Auswahl. Man konnte lediglich zwischen einer linken Kathrin Martelli von der FDP und einer ultralinken Corine Mauch von der SP wählen. Klar, dass man im Zweifel lieber das Orginal wählt.

Die FDP konnte nach den zahlreichen hinterhältigen Wahlmanövern, bei welchen diese der SVP mehrfach in den Rücken gefallen war, nicht mehr auf die Unterstützung von der SVP zählen.

Man hat eben diese zahlreichen Hinterhältigkeiten, zuletzt bei den Ständeratswahlen 2007 bei welchen mit Felix Gutzwiller und Ueli Maurer ein FDP-SVP Zweierticket zur Wahl standen, die FDP’ler ihre Unterstützung Ueli Maurer jedoch versagten, nachdem ihr Kandidat Felix Gutzwiller mit Hilfe der SVP-Wählerstimmen gewählt worden war, nicht vergessen. Jetzt kam die Retourkutsche. Von Seiten der SVP wurde zum Boykott der Wahlen aufgerufen, da kein „echter“ bürgerlicher Kandidat zur Wahl stand und auf die FDP kein Verlass mehr ist.

Zu unrecht enttäuscht liess der FDP-Stadtparteipräsident Urs Egger verlauten, dass Koalitionen mit der SVP künftig kein Thema mehr seien. Ich sehe dem gelassen entgegen. Denn die FDP ist mit ihren hinterhältigen Spielchen und ihrem linken Schlingerkurs zusehend unglaubwürdig geworden und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Stimmen einbüssen.

Niederlage für die FDP! Corine Mauch neue Stadtpräsidentin
Artikel bewerten

6 Gedanken zu „Niederlage für die FDP! Corine Mauch neue Stadtpräsidentin“

  1. Kathrin Martelli hat sich immer wieder explizit gegen die SVP ausgesprochen, also kann sie auch nicht erwarten, dass die SVP sie unterstützt. Auch hinter dem vordergründig fragwürdigen Boykottaufruf der Wahlen durch die SVP stehe ich voll und ganz. Nur so kann der FDP mal klar gemacht werden, dass Koalitionen keine Einbahnstrasse sind. Die SVP Basis hat bislang immer im höheren Interesse des Landes gehandelt, während die anderen nur ein Ziel zu kennen scheinen: Wie kann ich die SVP schädigen. Genug ist genug! Die SVP muss so stark werden, dass sie auf dei Linken nicht mehr angewiesen ist.

  2. Da scheint sich ja einer zu freuen…

    Aber kannst Du nicht bald einen neuen Beitrag schreiben? Mag die Fratze nicht bei jedem DailyTalk-Besuch anschauen müssen…

  3. Werde ich machen Ludwig.

    @Zero, pflichte dir bei. Die FDP benutzte die SVP ZH bislang als Steigbügelhalter für die eigenen Kandidaten. Wenn es darum ging SVP-Kandidaten zu unterstützen verweigerte die FDP-Basis die Unterstützung. Es war höchste Zeit, dass das Konsequenzen hat.

  4. Na, da scheinen sich mal alle einig zu sein. So widersinnig scheint unser Boykottaufruf also nicht gewesen zu sein. Freut mich! Ausserdem hoffe ich, dass die FDP merkt, dass sie auf uns angewiesen ist, sich aber auch unbedingt auf die SVP verlassen kann – nur nicht mehr ohne Gegenrecht zu halten. Man kann den Bären nicht waschen, ohne sein Fell nass zu machen.

  5. Da wurde eine totale Niete gewählt. Eine Blamage und Zumutung für Zürich und eine Strafe für die Gewählte. Die wird ihn ihren zu grossen Schuhen über alle Hindernisse fallen und für ihre Erzfeinde in der SVP Werbung machen. Die SVP benötigt keine schwarzen Schafe mehr, die Mauch genügt.
    Originalton Mauch:
    „Wir fällen im Stadtrat Entscheide über Geschäfte, die uns vorliegen!“
    „Im Winter kann man auf dem Sofa gemütlich eine heisse Tasse Tee trinken!“

  6. Corinne Mauch soll einmal bei einer Ansprache in einem Zirkus gesagt haben, dass im Winter die Tage länger würden. (Eigentlich werden im Winter ja die Nächte länger aber egal…lol) Vielleicht wollte sie ja auch einfach nur den Clown spielen.

Kommentare sind geschlossen.