Nacktproteste für Menschenrechte

Von Alexander Müller veröffentlicht am 8. April 2013 | 7.488 mal gesehen

Die feministische ukrainische Organisation Femen kämpft für Menschenrechte und das Recht auf Selbstbestimmung für Frauen. Dies zuweilen auf unorthodoxe Weise. Das folgende Bild entstand bei Protesten gegen den ägyptischen Präsidenten Mursi in Stockholm. In der Mitte steht die ägyptische Frauenrechtlerin und Nacktbloggerin Aliaa Magda Elmahdy.

femen_aliaa-elmahdy

Ich begrüsse den Kampf für Menschenrechte und bin sogar mit vielen Schlagworten der Frauen von Femen einverstanden. Im Juni 2012 habe ich auf Twitter unterdrückten Frauen scherzhaft einen Nacktprotestmarsch nahegelegt. Aliaa Magda Elmahdy und die Frauen von Femen haben dies im Dezember 2012 in Stockholm tatsächlich umgesetzt. Chapeau. Solche Nacktproteste können durchaus Sinn machen. Sie können ein symbolischer Akt des Widerstands gegen rigide und teilweise prüde Sitten und Gesellschaftsnormen sein. Aliaa Elmahdy kommt aus einem Land, in welchem FKK aus religiösen Gründen verpönt ist.

Nacktproteste für Menschenrechte
Artikel bewerten

Ein Gedanke zu „Nacktproteste für Menschenrechte“

Kommentare sind geschlossen.