Affäre Hildebrand

Von Alexander Müller veröffentlicht am 5. Januar 2012 | 2.639 mal gesehen

Es gibt immer wieder Leute, welche die Affäre Hildebrand herunterspielen und sagen, dass es doch nur um ein paar tausend Fränkli gegangen sei. Darum geht es aber gar nicht. Es geht um das Ansehen der Schweizerischen Nationalbank und den Ruf des Finanzplatzes Schweiz!

Wenn die SNB einen fixen Wechselkurs zum Euro von CHF 1.20 einführt um damit gegen Devisenspekulationen vorzugehen, dann kann es doch wohl nicht angehen, dass der oberste Notenbanker oder dessen Frau mit Devisen spekuliert! Und dies noch dazu kurz vor Interventionen der Notenbank! Das ist eine Frage der Glaubwürdigkeit und Ethik!

Nun bin ich auf die Medienkonferenz der SNB von heute Nachmittag gespannt.

Affäre Hildebrand
Artikel bewerten

2 Gedanken zu „Affäre Hildebrand“

  1. Über die Nutzung eines Wissensvorsprungs zum eigenen Vorteil kann man streiten – verurteilt man eine solche Nutzung grundsätzlich, dann sich streng genommen der grösste Teil aller Geschäfte unethisch.

    Kritisch ist die Nutzung von Insiderwissen von anstehenden Entscheidungen deshalb, weil sie die Tür öffnet zur Umkehr von Ursache und Wirkung, also Einfluss nehmen kann auf die Entscheidung selber.

    Im Fall Hildebrand etwa könnte der ausschlaggebende Grund für die Frankenabwertung UND VORALLEM DIE WAHL DES ZEITPUNKTES DIESER ENTSCHEIDUNG darin bestehen, dass Frau Hildebrand von dieser Entscheidung profitiert hat – und das wäre natürlich unethisch !

    Ich meine, die Untersuchung müsste unbedingt die Klärung dieser Frage in den Fokus stellen ..

  2. Hallo Werner, mich stört folgendes:

    1. Die SNB wollte mit der Einführung eines Mindestwechselkurses für EURO und CHF von CHF 1.20 Devisenspekulationen vorbeugen. Was macht es da für einen Eindruck, wenn die Familie des Präsidenten des SNB Direktoriums selber mit Devisentransaktionen spekuliert?

    2. Es geht um mehr als bloss um einen Wissensvorsprung. Die SNB konnte mit ihrer Intervention den Wechselkurs zwischen Franken und USD direkt beeinflussen. Es ist ein Leichtes Geld mit Spekulationen zu verdienen, wenn man die Macht hat, Kurse zu beeinflussen. Sowas kann natürlich nicht angehen.

Kommentare sind geschlossen.