Tierquälerin wirft Welpen in den Fluss

Von Alexander Müller veröffentlicht am 1. September 2010 | 5.615 mal gesehen

Nach der Frau, welche eine Katze in eine Mülltonne gesteckt hat, taucht schon wieder ein Video mit einer Tierquälerin auf. Diesmal ist es ein Mädchen, welches Welpen in einen Fluss wirft. Ist das echt oder ist es ein Fake? Ich frage mich was das für kranke Leute sind. Wollen die um jeden Preis auffallen?

Es gibt bereits eine Facebook-Gruppe die nach dem Mädchen sucht. Theoretisch könnte das auch ein Fake sein. Sie nimmt ein Welpen in die Hand, legt es wieder zurück und wirft dann etwas anderes in den Fluss. Anschliessend wird der Film so geschnitten, dass es aussieht wie wenn sie Welpen in den Fluss werfen würde. E kann aber auch echt sein. Daneben ist es in jedem Fall.

Tierquälerin wirft Welpen in den Fluss
Artikel bewerten

14 Gedanken zu „Tierquälerin wirft Welpen in den Fluss“

  1. ich weiß es nicht ich weiß nur , das ihr gerne die fres… polieren würde , und es endlich mal höhere strafen für tierquäler geben sollte

  2. Ich befürworte solche Taten sicher auch nicht, aber was ist z.b. mit der Schweinefleischindustrie? Werden diese Tiere sicher auch nicht artgerecht gehalten. Wildernde und freilaufende Hunde gefärden ja auch Kinder und sind mancherorts eine Plage.
    Tierschutz ist richtig, nur sollte jeder dabei auch selber nicht heuchlerisch sein. Tierproduckte aus nicht tiergerechter Producktion ist also in ordnung, während es nicht erlaubt ist Welpen zu ersäufen.

  3. also dass es wirklich soetwas doffes gibt und auch sollche dummen menschen da muss man wirklich schon behindert dazu sagen das man so tierunfreundlich ist ich hab einen hasen und sowas würde ich niemals machen .sie soll ihre gerechtige strafe bekommen eigentlich sollte man sie in einen fluss werfen mal schauen ob es ihr dann gefiehle…………….):

  4. Ist eindeutig ein Fake bei genauer Betrachtung fallen die Bildfehler auf.. die Würfe passen mit den Flugbahnen nicht überein..

  5. Die hats verdient in den Fluss geworfen zu werden,die soll ertrinken.
    Was haben die Welpen ihr denn getan?
    Und nur um Aufmerksamkeit zu kriegen heißt das noch lange nich,dass man Leben auslöschen darf.

  6. @Tommy, so eindeutig ist das nicht. Je nach Wurfbahn und Kameraschwenker ist das meiner Ansicht nach durchaus möglich.

  7. Was soll der scheiß.! Euch sollte man auch mal so behandeln.! Ey weißt du was für niedliche tiere es sind.! ich könnte euch richtig *****.! Sowas habe ich noch nie in mein leben gesehn ihr seit die schlimsten ey.! was haben die welpen dir getann man.! Schäm dich du bit***.!

  8. Lars, egal ob die Tiere niedlich sind oder nicht, eine Schweinerei ist es sowieso. Es fehlt der Respekt vor Lebewesen wenn Menschen Tiere aus Spass, Dummheit oder ökonomischen Gründen quälen und misshandeln.

    Übrigens, das Mädchen wurde gemäss der Nachrichtenagentur Srna inzwischen identifiziert. Es soll aus dem Ort Bugojno im Zentrum Bosniens stammen. Laut bosnische Medien soll Mädchen von seiner Großmutter dazu angestiftet worden sein, die erst drei Tage alten Hunde zu ertränken. (Quelle)

  9. Wenn das stimmt was Hr.Müller behauptet hat, darf mann dieses Mädchen nicht verurteilen,in anderen Ländern ist der bezug zu dem Tier auf einer anderen Basis wie in Deutschland.
    Was würdet ihr alle Sagen, wenn ihr wüsstet das es in ex-Yugo ganze Hunde meuten gibt die sogar den Menschen angreifen denn da gibt es nun kein Geld für Tierheime geschweige den für die Hundefänger die danach eine Kastration durchführen würden.
    In Deutschalnd werden Tiere sogar als ersatz für Kinder gehalten und deshalb ist es ein wenig übertrieben gleich so durchzugrehen.
    Ob das nun in Ordnung ist oder nicht ist wieder ein anderes Thema,ich Persönlich Finde es auch nicht ok. diesen Clip ins Netz zu stellen.
    In China gelten Hunde als eine delikatesse aber da regt sich keiner auf.

  10. Boris, ein herzloses und primitives Verhalten, das bestraft werden müsste, ist es auf jeden Fall. Würdest du ein lebendes Baby einfach so in einem Fluss schmeissen? Wo bleibt der Respekt vor dem Leben? Was sind das für herzlose und rücksichtslose Menschen? Was denken die sich dabei?

    Wer Tiere hält, der hat sie richtig zu halten und sonst soll er es lassen. Wer für einen TV, Zigaretten und ein Auto Geld hat, der könnte sich auch die Kastration seines Hundes leisten wenn er nicht so ein verdammter Egoist wäre. Aber es ist eben einfacher und billiger lebende Tiere einfacher so in einen Fluss zu werfen, das ist wohl die Mentalität dieser rücksichtslosen Leute.

  11. ich finde es so dermaßen abartig! keiner sollte irgendwelche hundebabys in den fluss werfen. und die oma kann die angestiftet haben, aber dann erklär mir mal einer, wieso die bi**** solch einen spaß dabei hatte? wie kann man nur so durchtrieben und krank sein!!

    Hr. Müller hat vollkommen recht! eine kamera konnten die sich ja anscheinend leißten! und dass sich keiner um die tiere sorgt die gegessen werden stimmt ja mal gar nicht! nur geht es hier gerade nicht um diese.

    einfach nur pervers und krank.

Kommentare sind geschlossen.