Selbstbewusste Armeen

Von Alexander Müller veröffentlicht am 31. Mai 2012 | 3.831 mal gesehen

Die Armeen von Supermächten und Weltmächten strahlen Selbstbewusstsein, Disziplin und Dynamik aus.  Sie erreichen dies mit eleganten Uniformen, einem starken Auftritt und furchterregenden Waffen. Seht selbst:

Natürlich braucht es dafür Disziplin und Training.

Dagegen kann unsere Armee einpacken. Mit dem Gripen erst recht. Wir sollten uns überlegen wofür wir unser Geld ausgeben. Entweder machen wir es richtig und schaffen eine Armee, welche die Eigenständigkeit und Souveränität unseres Landes verteidigen kann oder wir lassen es ganz sein. Die Israelis haben wie wir Schweizer eine Milizarmee. Aber im Unterschied zu uns haben sie eine Armee, die ihren Auftrag erfüllen kann und die Ausgaben für Rüstung und Verteidigung wert ist.

Während in der Schweiz GSoA-Männer und Annabelle-Frauen für die Entwaffnung der Bürger kämpfen, laufen in anderen Ländern stolze bewaffnete Frauen herum.

Wenn wir so weitermachen, wird unser Land am Ende noch von einer Amazonenarmee erobert. An die echten Bürgerlichen unter uns, wacht endlich auf und tut etwas für unsere Armee!

Notabene: Während der Westen unter dem Druck der Schuldenkrise sparte, trieben China und Russland ihre Ausgaben fürs Militär deutlich in die Höhe. Das geht aus dem kürzlich veröffentlichten Bericht des Friedensforschungsinstituts Sipri hervor. In Bezug auf Rüstungsausgaben stehen die USA nach wie vor an der Spitze, gefolgt von China und Russland. Wenn der Verteilkampf um die Ressourcen dieser Welt losgeht, sind diese drei Staaten am besten gewappnet.

Selbstbewusste Armeen
Artikel bewerten

2 Gedanken zu „Selbstbewusste Armeen“

  1. Nachtrag: Heute erschien im Tagesanzeiger ein Artikel, bei dem es um den militärischen Aufstieg Chinas ging.

    Mit Blick auf den militärischen Aufstieg Chinas wollen die USA den grössten Teil ihrer Marine in den Pazifikraum verlegen und so ihre Präsenz in der Region verstärken. China erhebt bereits den Drohfinger.(…) Washington schaut mit Sorge auf den militärischen Aufstieg Chinas, das in den vergangenen Jahren insbesondere seine Marine aufrüstete.(…) Die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua warnte nach der Ankündigung Panettas heute, in der Region «Wellen zu schlagen».

    Ich hoffe, dass die Europäer nicht so sehr mit sich selbst beschäftigt sind, dass sie nicht mehr mitbekommen was sonst noch so auf dieser Welt abgeht.

Kommentare sind geschlossen.