Wenn der Staat zum übelsten Schurken wird

Von Alexander Müller veröffentlicht am 23. Juli 2014 | 1.593 mal gesehen

Die himmeltraurige Geschichte des Horst Arnold zeigt, was geschieht wenn voreingenommene Staatsanwälte schlampig ermitteln und anschliessend zu stolz sind ihre schweren Fehler einzugestehen. Sein Leid und die Geschichte von Monika de Montgazon zeigen, wie ein Schurkenstaat Justizopfer schäbig abfertigt und im Stich lässt.

Der folgende Film berichtet über Fälle aus Deutschland, die sich aber genauso gut auch in der Schweiz hätten ereignen können.

Hauptsache der Staatsanwalt von Darmstadt kann sich Pomade ins Haar schmieren. Schaut euch seine Frisur an. Die Staatsanwaltschaften, welche für die im Film gezeigten Schweinereien verantwortlich sind, müssten disziplinarisch zur Rechenschaft gezogen werden. Aber das bleibt wohl ein frommer Wunsch, denn hier versagt die Politik.

Wenn der Staat zum übelsten Schurken wird
Artikel bewerten