Urs Brönimann alias Knallfrog lügt

Von Alexander Müller veröffentlicht am 15. März 2019 | 45 mal gesehen

Urs Brönnimann behauptet auf Twitter, dass ich Muslimen einen Holocaust gewünscht hätte. Das ist eine üble Nachrede übelster Art und eine Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte.

Urs Brönnimann lügt um mich bewusst in ein falsches Licht zu stellen und um meinen Ruf zu schädigen. Er bezieht sich in seiner Aussage auf den sogenannten Kristallnacht-Tweet von mir. Das Bezirksgericht Uster hat am 17. Dezember 2015 in einem rechtskräftigen Urteil festgestellt, dass die auf den Tweet gestützte Behauptung, ich hätte mir eine „Kristallnacht für Muslime gewünscht“ eine unwahre und widerrechtliche Tatsachenbehauptung ist, die das Bild von mir gegenüber Durchschnittslesern spürbar verfälscht.

Ausschnitt aus dem rechtskräftigen Urteil des Bezirksgerichts Uster vom 17.12.2015

Ich habe Urs Brönnimann die entsprechende Passage dieses Urteils zukommen lassen. Leider verbreitet er weiterhin Lügen über mich um meinen Ruf zu schädigen. Ich habe keinen persönlichen Bezug zu ihm. Er hat aber offensichtlich etwas gegen mich und beeinflusst bewusst Leute gegen mich. Wie auch aus seinem folgenden Tweet hervorgeht.

Es ist normal, dass Leute verschiedene Meinungen haben. Deswegen aber hinterrücks Lügen über andere Menschen mit anderen Ansichten zu verbreiten um ihnen bewusst zu schaden und intrigant andere negativ gegen jemanden beeinflussen ist schon der Gipfel der Gemeinheit. Das ist Cybermobbing übelster Art. Kein Wunder zeigt er sein Gesicht nicht, das passt zu seinem hinterhältigen Charakter.

Begonnen hat er mit seiner infamen üblen Nachrede übrigens einfach aus heiterem Himmel. Weil ihm meine Argumentation in einer Diskussion über den Klimawandel nicht passte, beteiligte er sich an der Diskussion mit einem Tweet, der den Kristallnacht-Tweet erwähnt. Dies einfach um mich gegenüber den anderen Diskussionspartnern zu diskreditieren.


So begann das Cybermobbing. Mit diesem Beitrag in einer Diskussion zum Thema Klimawandel. Weil ihm meine Argumente nicht passten, begann er einfach mich gegenüber meinen Gesprächspartnern zu diskreditieren. So schaffte er es das Thema in einer andere Bahn zu lenken. Es wurde dann nicht mehr über den Klimawandel sondern meinen Tweet aus dem Jahr 2012 diskutiert, der überhaupt nichts mit dem Thema Klimawandel zu tun hatte.

Urs Brönimann alias Knallfrog lügt
Bewertung 4.6 Abgestimmt 18 mal

Ein Gedanke zu „Urs Brönimann alias Knallfrog lügt“

  1. U. B sollte einmmal wenigstens die Sure 2 u die Geschichte des Islam lesen, dann würde er vielleicht seine Meinung ändern. Leider ist es so, dass die Leute Lügen mehr glauben als die Wahrheit.

Lieber Leser, Deine Meinung interessiert mich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.