Unterdrückung von Christen durch den Islam

Von Alexander Müller veröffentlicht am 21. November 2009 | 3.597 mal gesehen

persecution of christians in egyptNach einer Mitteilung der politischen Akademie der österreichischen Volkspartei (ÖVP) werden weltweit rund 250 Millionen Christen verfolgt. In neun Ländern steht für das Bekenntnis zum Christentum sogar die Todesstrafe! Im Orient werden christliche Kinder zwangsislamisiert.

Der Sprachwissenschaftler Efrem Yildiz fordert eine historisch-kritische Lesart für den Koran. Ihm zufolge haben auch das Judentum und das Christentum von solchen Texteditionen profitiert.

Wenn wir der Islamisierung unseres Landes tatenlos zusehen, wird es um die Glaubens- und Gewissensfreiheit in unserem Land bald geschehen sein. Viele islamische Länder waren einst christliche Länder, heute werden dort Christen verfolgt, mit der Todesstrafe bedroht und zwangsislamisiert. (Quelle)

Es braucht eine historisch-kritische Auseinandersetzung mit dem Islam. Eine Aufklärung, wie es sie auch im Christentum gegeben hat. Das eine kritische Auseinandersetzung mit dem Islam nötiger denn je ist, zeigen auch die Reaktionen auf die Mohammed-Karikaturen, die Fatwa gegen den Schriftsteller Salman Rushdie und die Ermordung des Filmemachers Theo van Gogh. Bevor dieser Prozess nicht begonnen hat, ist der Islam noch nicht reif für den Westen. Wer der Islamisierung Europas tatenlos zusieht, spielt mit dem Feuer.

Information für den nächsten Urlaub in Ägypten bzw. das nächste Geschäft mit einem islamischen Land:
Zwangsislamisierung in Ägypten

Unterdrückung von Christen durch den Islam
Artikel bewerten