Kleidervorschriften für Touristen

Von Alexander Müller veröffentlicht am 29. September 2013 | 3.004 mal gesehen

Das Vermummungsverbot im Kanton Tessin lässt Vertreter der Schweizer Tourismus-Industrie bangen. Sie fürchten den Verlust ihrer solventen Kundschaft aus den monarchisch und theokratisch regierten Oelstaaten im Nahen Osten. Ich halte diese Befürchtung für unbegründet, denn bereits das Bauverbot für Minarette hatte keine spürbaren Folgen für die Schweizer Tourismusindustrie. Ausserdem darf darauf gehofft werden, dass vom Vermummungsverbot betroffene Touristen Verständnis für die Kleidervorschriften im Kanton Tessin haben. Schiesslich kommen viele selber aus Staaten, die Kleidervorschriften für Touristen kennen. Dies zeigt die nachfolgende Auflistung von Reiseempfehlungen des eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten:

  • Bahrain ist ein arabisch/muslimisches Land. Passen Sie Kleidung und Verhalten den lokalen Gepflogenheiten sowie den religiösen und nationalen Empfindungen an.
  • Saudi-Arabien ist ein konservatives arabisch/muslimisches Land. Passen Sie Kleidung und Verhalten den lokalen Gepflogenheiten sowie den religiösen und nationalen Empfindungen an.
  • Katar ist ein konservatives arabisch/muslimisches Land. Passen Sie Kleidung und Verhalten den lokalen Gepflogenheiten sowie den religiösen und nationalen Empfindungen an.
  • Die Malediven sind ein muslimisches Land. Respektieren Sie die religiösen Moralvorstellungen und passen Sie Verhalten und Kleidung auch an den Stränden den lokalen Gepflogenheiten an.
  • Iran ist ein konservativ-muslimisches Land. Passen Sie Kleidung und Verhalten den lokalen Gepflogenheiten sowie den religiösen und nationalen Empfindungen an. Frauen sind einem strikten Verhaltenskodex unterworfen, dessen Nichtbefolgung zu Schwierigkeiten mit der Religionspolizei führen kann, bis hin zur Verhaftung.
  • Les Emirats Arabes Unis sont un pays musulman. Il est recommandé d’adapter son comportement et sa tenue vestimentaire aux us et coutumes locaux ainsi qu’aux sensibilités religieuses. Il faut absolument éviter de tenir des propos désobligeants à l’égard de la famille régnante ou de l’Islam.
  • In Brunei ist der Islam Staatsreligion. Passen Sie Kleidung und Verhalten den lokalen Gepflogenheiten sowie den religiösen und nationalen Empfindungen an. Verzichten Sie auf gelbe Kleidungsstücke, denn diese Farbe ist dem Sultan vorbehalten.
  • Oman ist ein muslimisches Land. Passen Sie Kleidung und Verhalten den lokalen Gepflogenheiten an.
  • La Jordanie est un pays musulman. Adaptez votre comportement et votre tenue vestimentaire aux sensibilités religieuses et aux us et coutumes locaux. En cas de liaison amoureuse et/ou de mariage entre un étranger/une étrangère et un Jordanien/une Jordanienne, il faut impérativement respecter les règles de conduite et les lois islamiques.
  • Pakistan ist ein muslimisches Land. Passen Sie Ihr Verhalten und Ihre Kleidung den lokalen Gepflogenheiten und den religiösen Empfindungen an. Radfahrer in leichter Bekleidung (unbedeckte Beine etc.) sind in abgelegenen Gebieten wiederholt mit Steinen beworfen worden.
  • Le Koweït est un pays arabe musulman traditionaliste. Il est recommandé d’adapter son comportement et sa tenue vestimentaire aux us et coutumes locaux ainsi qu’aux sensibilités religieuses et nationales.
  • La Malaisie est majoritairement un pays musulman. Veillez à adopter un comportement et une tenue vestimentaire conformes aux us et coutumes locaux, en particulier à l’extérieur des grandes agglomérations et des sites touristiques. En cas de mariage entre un étranger/une étrangère et un Malaisien/une Malaisienne de confession musulmane, les lois et les règles de conduite islamiques doivent être observées.
  • L’Indonésie est un pays musulman. Adaptez votre tenue vestimentaire et votre comportement aux us et coutumes locaux et respectez les sensibilités religieuses et nationales. La Charia (loi islamique) est appliquée dans la province d’Aceh (île de Sumatra).
  • Le Maroc est un pays musulman. Adaptez votre comportement et votre tenue vestimentaire aux us et coutumes locaux. Evitez d’aborder des thèmes politiques et religieux et ne photographiez personne sans son accord.
  • L’Algérie est un pays musulman présentant différents courants religieux, qui vont des mouvances libérales aux ultra-orthodoxes. Il est recommandé d’adapter son comportement et sa tenue vestimentaire aux us et coutumes locaux.
  • La Libye est un pays musulman. Adaptez le comportement et la tenue vestimentaire aux us et coutumes locaux.
  • usw. usf.

Quelle

In Saudi-Arabien müssen Ausländer offenbar sogar befürchten bei Nichtbeachtung des Ramadan aus dem Land gewiesen zu werden, wie DIE WELT berichtet. Wer solch strenge Regeln in seinem Land hat, der dürfte doch Verständnis dafür haben, wenn es auch in der Schweiz Regeln gibt, die es einzuhalten gilt. Oder sind es unsere kulturellen Besonderheiten nicht wert, dass man darauf Rücksicht nimmt?