ISIS-Video von James Foley

Von Alexander Müller veröffentlicht am 21. August 2014 | 13.834 mal gesehen

Angeblich soll ja das Internet nie vergessen. Interessanterweise gilt das aber nicht für alles. Wer das unzensierte Enthauptungsvideo von James Foley im Internet sehen will, der muss es suchen. Hauptsächlich findet man zensierte und kommentierte Medienberichterstattungen über die Enthauptung. Das Video, welches die tatsächliche Enthauptung zeigt, muss im Internet jedoch gesucht werden. Ich habe lediglich das folgende Video von NewsWorldTV gefunden. Es ist zensiert und zeigt die Tat nicht.

Offensichtlich können die Behörden Internetinhalte soweit zurückdrängen, dass sie nicht mehr ohne weiteres gefunden werden können. Vorausgesetzt sie wollen es. Andere müssen hingegen jahrelange Prozesse führen ohne, dass Internetinhalte verschwinden.

ISIS will einen islamischen Staat aufbauen, wie er zu Lebzeiten des islamischen Propheten Mohammed existiert hat. Dieser Staat soll sich gemäss dem Leitspruch „ISLAM WILL DOMINATE THE WORLD“ über die ganze Welt erstrecken.

Islam_will_dominate_kl

Sie glauben offenbar, dass die Welt eine bessere wäre, wenn sie so wäre wie zur Zeit Mohammeds und alle so leben wie die Muslime ihrer Ansicht nach zu den Lebzeiten Mohammeds gelebt haben. Dabei lassen sie sich offenbar von Überlieferungen und solchen Bildern leiten:

Enthauptung eines Mannes vor dem Propheten Mohammed
Enthauptung eines Mannes vor dem Propheten Mohammed

Foley wurde allem Anschein nach von einem Engländer mit Migrationshintergrund enthauptet. Der Täter hatte einen britischen Akzent, wurde identifiziert und soll in England aufgewachsen sein. Das folgende Bild wurde im Jahr 2006 in England aufgenommen:

Proteste in London im Jahr 2006, damals wurde die Enthauptung und Schlachtung von jenen gefordert, die den Islam beleidigen. Es ging um den Streit über die Mohammed-Karikaturen. Einfältige werden das schon wieder vergessen und sich dem nächsten Medienthema zugewandt haben.

Es ist bekannt, dass Gotteskrieger aus Deutschland, Frankreich, England, der Schweiz usw. nach Syrien und in den Irak gehen um dort für die Sache der Organisation ISIS zu kämpfen. Der deutsche Rapper Denis Cuspert war einer von ihnen. Medienberichten zufolge ist er inzwischen in Syrien gefallen. Es wird übrigens vermutet, dass die Golfstaaten die Organisation ISIS finanziell unterstützen. Viele Länder, die keine Waffen an Russland liefern dürfen, dürfen Waffen an Saudi-Arabien liefern. Darüber wird leider viel zu wenig gesprochen.

Nachtrag vom 22.08.2014: Das erste in diesem Artikel gezeigte Video wurde kurz nach der Publikation dieses Artikels entfernt, obwohl es zensiert war und die Tat selber nicht zeigte. Das zeigt wie strikt die Behörden, Google und Youtube reagieren können, wenn sie wollen. Wer in der Schweiz Opfer einer Persönlichkeitsverletzung wird, muss jahrelang gegen den Widerstand von Staatsanwälten, Google und Youtube kämpfen und den langsamen Zivilrechtsweg beschreiten, ehe die Persönlichkeitsverletzungen entfernt werden. Weil das alte Video entfernt wurde, habe ich es mit einem ähnlichen Video ersetzt. Mal sehen wie lange es geht bis dieses Video von den Zensurbehörden oder dem Zensurteam von Youtube gelöscht wird. Mir tut das übrigens nicht weh, da es sich nicht um ein Video von mir handelt. Es handelt sich um ein Video, welches ich mit der Stichwortsuche „James Foley“ auf Youtube gefunden habe. Jeder, der will, kann es mit derselben Stichwortsuche ebenfalls spielend einfach finden. Ihr müsst einfach mit „James Foley“ die Suchfunktion von Youtube oder Google benutzen und dann findet ihr das Video. Einfach so zur Info für potentielle Denunzianten und Hobby-Polizisten.