Die Grenze

Von Alexander Müller veröffentlicht am 15. März 2010 | 2.542 mal gesehen

Die GrenzeDie Grenze ist ein Film, der unter der Regie von Roland Suso Richter gedreht wurde. Der Film ist interessant gemacht, hat aber mit der Realität herzlich wenig zu tun.

Zur Handlung: Während einer weltweiten Wirtschaftskrise, wie der gerade erlebten, verüben Al-Qaida Terroristen mehrere Anschläge. Diese treffen die Wirtschaft westlicher Industrieländer wie Deutschland hart. Der Oelpreis steigt, die Lebensmittelpreise gehen nach oben und die Arbeitslosenrate steigt weiter an. Zur gleichen Zeit findet in Mecklenburg-Vorpommern gerade ein Wahlkampf statt. Ein schwerreicher Rechtspopulist nutzt die Gunst der Stunde um mit milden Gaben die Bevölkerung zu kaufen. Es droht die Gefahr, dass er die Wahlen gewinnt. Die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland will das um jeden Preis verhindern, da der rechte Kandidat nicht kontrolliert werden kann. Der Geheimdienst wird aktiviert. Die Deutsche Regierung ist bereit 500 Millionen Euro der Linkspartei zu geben, damit diese einen sozialistischen Staat Mecklenburg-Vorpommern ausruft. Die deutsche Regierung glaubt, den linken Kandidaten mit Hilfe des Geldes kontrollieren zu können. Mit diesem Geld hätte die Regierung allerdings auch diejenigen Unterstützen können, die von der Wirtschaftskrise am härtesten getroffen worden sind. Die Grenze weiterlesen