Grüselwirte gehören an den Pranger

Von Alexander Müller veröffentlicht am 14. Mai 2009 | 1.617 mal gesehen

Spätestens seit der Abschaffung des Wirtepatents kann praktisch jeder, der Lust dazu hat einen Gastronomiebetrieb aufmachen. Eine Ausbildung wie bei vielen anderen Berufen ist dafür nicht nötig. Kaum verwunderlich, dass es immer wieder schwarze Schafe in der Branche hat, welche gegen Hygienevorschriften verstossen. Ein unhaltbarer Zustand. Wirte, die gegen Hygienevorschriften verstossen, haben in der Gastroszene nichts verloren!

Zahlende Gäste haben ein Recht darauf zu erfahren welche Wirte gegen Hygienevorschriften verstossen. Grüselwirte gefährden fahrlässig die Gesundheit ihrer Kunden. Es wäre daher zu begrüssen wenn die Ergebnisse von Lebensmittel- und Hygienekontrollen zwingend im Eingangsbereich von Gastronomiebetrieben veröffentlicht würden. Daneben könnte man auch im Internet Rating-Listen von Gastrobetrieben veröffentlichen. So könnten sich Gäste den Weg zu Grüselgastwirtschaften sparen.

Der Schweizerische Wirteverband Gastrosuisse sollte proaktiv zur Verbesserung des Images seiner Mitglieder beitragen indem er sich für mehr Transparenz einsetzt. Es ist an der Zeit, dass auch Gastwirte merken, dass es auch Gäste gibt, die keine Lust haben jedesmal wenn sie ein Gastlokal aufsuchen ihre Gesundheit aufs Spiel zu setzen.