Steinbrück zeigt Stinkefinger

Von Alexander Müller veröffentlicht am 13. September 2013 | 1.319 mal gesehen

In den Medien zirkuliert zurzeit gerade ein Bild auf dem der linkspopulistische Kanzlerkandidat Peer Steinbrück von der SPD mit einer markanten Geste zu sehen ist. Er zeigt den Stinkefinger. Damit ist Steinbrück die erhoffte Aufmerksamkeit im Wahlkampf sicher.

Steinbrueck-StinkefingerOffen bleibt die Frage, gegen wen der Stinkefinger gerichtet ist. Gegen die Schweiz? Gegen das Deutsche Volk? Gegen Union und FDP? Gegen wohlhabende Steuerflüchtlinge? Oder doch einfach nur gegen die Betrachter des Bildes?

Klar ist, dass Peer Steinbrück mit seiner Geste kein gutes Vorbild ist. Gemäss deutschem Strafrecht kann ein Stinkefinger strafbar sein. Ein normaler deutscher Bürger, der mit einem Stinkefinger beleidigt, muss laut der Zeitschrift Focus mit einer Strafe von bis zu 4000 Euro rechnen.