SVP, Oppositionspartei oder Bundesratspartei?

Von Alexander Müller veröffentlicht am 15. November 2008 | 2.960 mal gesehen

Lustig, als die SVP noch im Bundesrat vertreten war, forderten die Linken lautstark, dass man die SVP-Bundesräte durch linke Politiker von der CVP (Urs Schwaller) und den Grünen (Luc Recordon) ersetzen sollte.

Nachdem man die SVP am 12.12.2007 dann aus der Regierung geworfen hatte, wurde deren Rolle als Oppositionspartei von den Medien plötzlich in Frage gestellt.

Was gilt denn nun? Ist die SVP nun eine Partei, die in die Regierung gehört oder ist sie eben doch eine Oppositionspartei, deren Vertreter im Bundesrat nichts zu suchen haben?

Zur Diskussion