Die Pädophilen-Initiative ist unnötig

Von Alexander Müller veröffentlicht am 21. März 2013 | 1.803 mal gesehen

Kirche-SexDie Pädophilen Initiative der Organisation Marche Blanche verlangt für Pädophile ein lebenslanges Tätigkeitsverbot im Umgang mit Kindern. Der Nationalrat, die populistischere Kammer des Parlaments, hat sich knapp für diese Initiative ausgespochen. Als Fürsprecherin der Initiative hat sich besonders Natalie Rickli von der SVP hervorgetan.

Ich halte nichts von dieser Initiative. Als ehemaliger Schulpfleger kann ich mir nicht vorstellen, dass Schulbehörden bewusst Pädophile auf Kinder loslassen. Folglich ist diese Initiative unnötig. Sie nützt lediglich Politikern wie Natalie Rickli, die sich damit auf dem politischen Parkett auf Kosten der Steuerzahler mit einem „scheinbar“ sinnvollen Einsatz profilieren können. In Tat und Wahrheit werden Kinder dadurch nicht besser geschützt und die Initiative kostet den Steuerzahler nur wieder unnötig Geld.

In der Privatwirtschaft ist es je nach Branche üblich, dass Bewerber, die Erlaubnis für einen Einblick ins Strafregister gewähren. Zum Beispiel kann ein Arbeitgeber so feststellen ob ein Buchhalter schon Geld veruntreut hat oder ob eine Verkäuferin schon in die Kasse gelangt hat. Auf diese Weise könnten potentielle Arbeitgeber auch schnell feststellen ob sie es mit einem verurteilten Pädophilen zu tun haben oder nicht. Das ist ausreichend.

Gerade bürgerliche Politiker sollten es unterlassen den Steuerzahler und den Staat mit unnötigen Initiativen zu belasten. Eine realitätsnähere Politik wäre wünschenswert. Wir brauchen nicht mehr Gesetze und Verbote sondern mehr gesunden Menschenverstand in diesem Land!

Die Pädophilen-Initiative ist unnötig
Artikel bewerten

Ein Gedanke zu „Die Pädophilen-Initiative ist unnötig“

  1. Gestern hatte Natalie Rickli einen Auftritt in Tele Züri und konnte dort ihre Ansichten verbreiten. Daraus ging hervor, dass sie ein separates Register für Pädo-Kriminelle fordert. Ich halte das für unnötig, das Strafregister reicht völlig aus. Soweit ich informiert bin, sind Straftaten dort für 10 Jahre vermerkt. Notfalls könnte man die Frist für Einträge im Strafregister für Pädokirminelle verlängern. Dazu braucht es jedoch keine Volksinitiative. Noch ein Register mehr ist unnötig. Vor lauter Register verlieren die Behörden am Ende noch den Überblick und ausserdem kosten solche Registerauszüge auch etwas!

Kommentare sind geschlossen.