Wo es keine Gerechtigkeit gibt, herrscht Verdammnis!

Von Alexander Müller veröffentlicht am 7. August 2016 | 2.423 mal gesehen

Der Schweizer Rechtsstaat ist dermassen korrupt und moralisch zerüttet, dass es mir nicht möglich ist auf dem Rechtsweg Gerechtigkeit zu erfahren. Das einzig Legale, was mir noch bleibt, ist all jene zu verwünschen, die mir wegen einem Tweet geschadet haben. Meiner zutiefsten Verachtung können sich diese elenden Schufte sicher sein. Sie sollen durch ihr Gewissen von Leid geplagt, von Pech verfolgt und verdammt sein! Der Teufel soll sie holen! Brennen sollen sie, bis sie gebüsst haben, geläutert sind und ich ihnen vergeben habe! Dasselbe Schicksal soll all jene ereilen, die sich über mein Leid gefreut haben.

Fegefeuer

Wo es keine Gerechtigkeit gibt, herrscht Verdammnis!
Bewertung 4.2 Abgestimmt 5 mal