Neue Freizeitbeschäftigung für Hooligans

Von Alexander Müller veröffentlicht am 29. Juni 2013 | 2.203 mal gesehen

Zu meiner Freude hat das Stimmvolk im Kanton Zürich am 9. Juni 2013 das Hooligan-Konkordat angenommen. Damit wird es für Hooligans Zeit um umzudenken. Anstatt Fussballspiele mit Gewaltexzessen unsicher zu machen, sollten sie sich eine neue Freizeitbeschäftigung suchen.

Liebe Hooligans und Ultras, ich habe einen Vorschlag für euch. Es gibt viele Möglichkeiten um sich auf kämpferische Weise auszutoben. Wie wäre es zum Beispiel mit Kampftraining für mittelalterliche europäische Kampfkünste? Das könnte z.B. so aussehen:

Ihr könntet euch auf diese Weise austoben und einander so richtig eins auf den Deckel geben. Das Verletzungsrisiko bliebe dabei, aufgrund der Rüstung, gering. Ihr bräuchtet lediglich ein Feld auf dem ihr niemanden stört und die dazu notwendige Ausrüstung.

Für die Ambitionierteren unter euch gäbe es dann noch eine Steigerung. Ihr könntet die hohe Kunst des Fechtens mit mittelalterlichen Waffen erlernen. Das folgende Beispiel zeigt den Kampfstil „ZORNHAU“ nach Johannes Liechtenauer mit dem Zweihänderschwert. Es handelt sich dabei um einen Kampfstil aus dem 14. Jahrhundert.

Natürlich gibt es auch mittelalterliche Kampfkünste mit anderen Waffen. Zum Beispiel mit Hellebarden oder einer Pollaxe, einer mittelalterlichen Stangenwaffe mit einer Kombination aus Spiessen, Hammer und Axt.

Variationen gäbe es genug, um sich auf sportliche und gleichzeitig kämpferische Weise auszutoben. Dabei würdet ihr sogar noch lernen, dass es auch in Europa mittleralterliche Kampfsportarten gab, die den asiatischen Kampfsportarten in Bezug auf die Effektivität in nichts nachstehen.

Hier noch eine weitere Anregung aus dem Fechtbuch von Hans Talhoffer aus dem Jahr 1467:

Noch eine Inspiration:

Bewaffnete und unbewaffnete Nahkampftechniken:

Gerichtskampf bzw. Ordal oder Gottesurteil mit Schild

Fazit:

Neue Freizeitbeschäftigung für Hooligans
Artikel bewerten

3 Gedanken zu „Neue Freizeitbeschäftigung für Hooligans“

  1. Hier seht ihr was eine Pollaxe ist, laut Übersetzung wäre das eine Streitaxt oder ein Schädelspalter. Es ist jedoch mehr als eine Streitaxt, es ist eine Stangenwaffe, die aus einer Kombination aus Spiessen, einer Axt und einem Kriegshammer besteht.

    http://youtu.be/gcDCMhyOLAc

Kommentare sind geschlossen.